Entlaufene Kuh verursacht Sperrung von Bahngleisen bei Köln


PULHEIM | Eine entlaufene Kuh hat bei Köln für eine Sperrung von Bahngleisen und einen Polizeieinsatz gesorgt.

Das Tier sei am Montag in Pulheim entdeckt worden, teilte die Bundespolizei mit. Weil sich die Kuh in der Nähe von Gleisen befand, musste eine Bahnstrecke für eine halbe Stunde gesperrt werden. Polizisten gelang es den Angaben zufolge schließlich zusammen mit dem Besitzer, die Kuh zurück auf die Weide zu geleiten.

Der Kuh-Besitzer habe erklärt, dass der Strom an seinem Zaun vermutlich von Unbekannten abgestellt worden war, so die Polizei. Zuletzt sei das häufiger vorgekommen. Tatsächlich war die Polizei bereits Anfang Februar in ähnlicher Angelegenheit ausgerückt – damals hatten sogar drei Rinder des Mannes an den Gleisen gegrast.


EVN / dpa | Foto: Bundespolizei
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner