?Tödlicher Rangierunfall: Bahnmitarbeiter von Zug erfasst

Am Freitagmorgen (19. Mai 2017) gegen 07:10 Uhr wurde die Bundespolizei Chemnitz durch das Polizeirevier Freiberg informiert, dass im Bereich der Ladestraße am Bahnhof Freiberg eine männliche Person von einem Güterzug tödlich verletzt wurde. Dabei handelte es sich um einen 55-jährigen Mitarbeiter der Deutschen Bahn, der bei eigenen Rangierarbeiten zwischen 04:23 Uhr und 06:42 Uhr verunglückte.

Hintergründe zum genannten Arbeitsunfall sind Gegenstand weiterer Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Chemnitz.

red/BPol

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner