Deutsche Bahn sieht Tarifverhandlungen mit GDL „auf gutem Weg“


BERLIN | Die Deutsche Bahn rechnet in den laufenden Tarifgesprächen mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mit einem Abschluss in den kommenden Tagen.

„Die Tarifverhandlungen zwischen DB und GDL befinden sich auf gutem Weg, aber sie sind noch nicht abgeschlossen“, teilte der Konzern am Mittwoch auf Anfrage mit. „DB und GDL arbeiten konzentriert und wollen in den kommenden Tagen einen Abschluss erzielen. Es versteht sich von selbst, dass es in dieser Zeit keine Streiks geben wird.“ Über Details zum Verhandlungsstand wurde zunächst nichts bekannt.

Nach fortgesetzten Arbeitskämpfen seitens der GDL war am vergangenen Wochenende bekannt geworden, dass die Tarifparteien wieder miteinander sprechen. Beide Seiten äußerten sich zuversichtlich, dass sie dieses Mal einen Kompromiss finden werden. Im Februar hatten die Gewerkschaft und die Bahn über mehrere Wochen hinter verschlossenen Türen verhandelt, auch mithilfe von externen Vermittlern. Die Gespräche waren schließlich gescheitert und die GDL hatte zu weiteren Streiks aufgerufen. Der Tarifstreit läuft inzwischen seit Anfang November. Im Kern dreht er sich um die Forderung der GDL nach einer Absenkung der Wochenarbeitszeit für Schichtarbeiter von 38 auf 35 Stunden ohne finanzielle Einbußen.


LESEN SIE AUCH

dpa