Neue Hamburger S-Bahnlinie S32 soll chronisch überfüllte Züge entlasten


HAMBURG | Die zu Stoßzeiten chronisch überfüllten S-Bahnen im Süden Hamburgs sollen Ende 2027 durch eine weitere Linie entlastet werden.

„Zusätzlich zu den vorhandenen Linien S3/S31 wird die Linie S32 auf dem Ast Hamburg Hauptbahnhof – Neugraben derzeit in die Planung zum Fahrplanwechsel 2027/28 einbezogen“, sagte eine Bahn-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund sei der Auftrag der Stadt an die DB Netz AG, die Kapazitätserhöhung im Korridor Hauptbahnhof bis Neugraben zu planen. „Aktuell befindet sich die Planung in der Entwurfsphase“, betonte die Sprecherin.

Am Montag hatten Vertreter der DB Netz AG im Stadtentwicklungsausschuss der Bezirksversammlung Harburg die räumlichen Bedarfe angemeldet. Dazu zählten unter anderem ein neues Stellwerk, neue Weichen und neue Gleichrichterwerke. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.


dpa | Foto: DB AG
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner