Schweizer Bahnstrecke nach Steinschlag blockiert

Auf der Bahnstrecke zwischen Meiringen und Brünig-Hasliberg kam es am Freitag (24. März 2017) zu einem Steinschlag. Der Bahnverkehr wurde daraufhin unterbrochen. Medienberichten zufolge nahm der Lokführer eines Expresszuges auf der Strecke liegende Steinmassen wahr und konnte eine Kollision verhindern. Der Zug wurde zurück nach Brünig-Hasliberg geführt. Dort mussten die Reisenden in einen Bus umsteigen.

Wie der Schweizer Rundfunk SRF berichtet, hätten rund fünf bis sechs Kubikmeter Geröll das Gleis blockiert. Schon vor knapp drei Jahren war die Strecke wegen eines ähnlichen Vorfalls in der Nähe gesperrt worden. Man befinde sich dort in schwierigem Terrain, sagte Infrastruktur-Chef Gunthard Orgelmeister nach Angaben des SRF. „Wir sorgen unter anderem mit Auffangnetzen für die Sicherheit.“ Doch eine absolute Sicherheit gäbe es nicht, so Orgelmeister weiter.

Nach Steinschlag am Brünig: Die Räumungsarbeiten dauern an. Bahnlinie bleibt unterbrochen. @zentralbahn https://t.co/P4WiAc5WsP pic.twitter.com/llNdXuiVg7

— SRF Regionaljournal (@srfbern) March 24, 2017


red

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner