GTS Rail bestellt neue Traxx DC3-Lokomotiven bei Alstom


SAINT-QUEN | Das Güterverkehrsunternehmen GTS Rail mit Sitz im italienischen Bari hat beim Zughersteller Alstom neue Lokomotiven bestellt.

Der Vertrag über die Lieferung von 20 Traxx DC3-Elektrolokomotiven vom Typ E.494 wurde kürzlich unterzeichnet. Die Auslieferung der ersten Loks soll ab Anfang 2024 erfolgen.

Laut Alstom erhöht sich die Anzahl der E.494-Lokomotiven in der Flotte von GTS Rail mit dem jetzigen Auftrag auf künftig 33 Fahrzeuge. Acht der neuen Loks werden mit einer Last-Mile-Funktion ausgerüstet, die den Einsatz der Maschinen auch auf nicht elektrifizierten Strecken ermöglicht.

Bereits im Januar war eine Vereinbarung über die Lieferung von fünf E.494-Lokomotiven mit Last-Mile-Funktion unterzeichnet worden, wie der Hersteller mitteilte. „Alle für den italienischen Markt konzipierten Lokomotiven wurden und werden am Alstom-Standort Vado Ligure produziert“, sagte Michele Viale, Geschäftsführer von Alstom Italien und Vorsitzender und CEO von Alstom Ferroviaria.

Bei den Traxx DC3-Lokomotiven handelt es sich Alstom zufolge um die neueste Generation von Hochleistungs-Elektrolokomotiven. Höhere Effizienz, geringerer Wartungsaufwand und eine höhere Last- und Traktionsfähigkeit bei geringerem Energieverbrauch seien die Vorteile.


EVN | Foto: Alstom
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner