Ukrainische Eisenbahn benennt Zug nach ESC-Siegersong „Stefania“


KIEW | Die ukrainische Eisenbahn hat einen Zug nach dem Siegersong des Eurovision Song Contest „Stefania“ benannt.

„Der Zug 43 von Kiew nach Iwano-Frankiwsk wird in diesem Jahr offiziell zum ‚Stefania Express'“, teilte Eisenbahnchef Olexander Kamyschin am Sonntag im Nachrichtendienst Telegram mit. Bei der Ankunft des Zuges in der Hauptstadt Kiew, in der westukrainischen Großstadt Iwano-Frankiwsk und in Kalusch solle das Lied „Stefania“ gespielt werden. Die ukrainische Gruppe Kalush Orchestra hatte in der Nacht zu Sonntag mit dem Lied den Eurovision Song Contest in Turin gewonnen.

Der Sänger von Kalush Orchestra, Oleh Psjuk, stammt aus der Kleinstadt Kalusch. Eisenbahnchef Kamyschin zufolge ist es der erste Zug in der Welt zu Ehren einer Mutter. In der Nacht zum Sonntag hatte die Ukraine zum dritten Mal nach 2004 und 2016 den europäischen Musikwettbewerb gewonnen.


dpa | Foto: Pixabay (Archiv)
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner