Auto prallt gegen Zug – Fahrer schwer verletzt


SILZ | Bei einem Zusammenstoß mit einem Zug ist ein Autofahrer am Sonntag zwischen Waren und Malchow (Mecklenburgische Seenplatte) schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei hatte der 34-jährige Fahrer an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Silz den Triebwagen der ODEG wohl übersehen. Der schwer verletzte Rostocker kam per Rettungswagen in eine Klinik, schwebe aber nicht in Lebensgefahr. Alle 22 Zuginsassen, darunter 19 Fahrgäste, seien unverletzt geblieben. Ein Ersatzbus wurde eingesetzt. Laut Polizeisprecher entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 50.000 Euro.


EVN | Foto: Polizei (Symbolbild)
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner