Fußballspieler vom VfL Wolfsburg müssen Zug wechseln


HAMM | Aufgrund eines technischen Defekts mussten die Spieler des Fußballclubs VfL Wolfsburg am Freitag ihren ICE verlassen. Die Weiterfahrt erfolgte kurz darauf in einem Ersatzzug.

Die Mannschaft war auf dem Weg zum Auswärtsspiel gegen den 1. FC Köln. In einer Insta-Story kommentierte der Wolfsburger Stürmer Max Kruse den Vorfall: „Eigentlich sollten wir bis Köln fahren, aber in unserem Wagen ist die Klimaanlage ausgefallen.“ In Hamm hätten die Spieler des Bundesligisten dann aussteigen müssen.

Ein Bahnsprecher bestätigte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, dass es im ICE 858 zu einer Störung der Klimaanlage gekommen war. Ein einzelner Wagen des Zuges sei daraufhin geräumt worden, hieß es. In Hamm hatte die Bahn nach eigenen Angaben einen Sonderzug bereitgestellt, der den Kölner Hauptbahnhof nur 20 Minuten nach dem ICE erreichte.

Kruse äußerte Unverständnis für die Situation: „Da haben sie sich gedacht: Bestrafen wir doch mal alle, die in dem Abteil oder Wagen sitzen und schmeißen die einfach raus“, so der Erstligaspieler.


EVN | Foto: Screenshot Instagram Max Kruse
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner