Russisches Militär bestätigt Angriffe auf Eisenbahnstationen in der Ukraine


MOSKAU | Das russische Militär hat nach eigenen Angaben in der vergangenen Nacht mehrere Eisenbahnstationen in der Ukraine mit Langstreckenraketen beschossen.

„Es wurden sechs Umspannwerke der Eisenbahn nahe der Stationen Pidbirzi, Lwiw, Wolowez, Tymkowe und Pjatichatka vernichtet, durch die Transporte von Waffen und Munition aus den USA und den europäischen Ländern für die ukrainischen Truppen im Donbass liefen“, teilte der Sprecher des russischen Verteidigungs­ministeriums, Igor Konaschenkow, am Mittwoch mit.

Zuvor hatte bereits die ukrainische Seite über Schäden durch Angriffe auf ihre Eisenbahninfrastruktur berichtet. Über die Zahl möglicher Opfer wurde zunächst nichts bekannt.


EVN / dpa | Foto: Twitter/@tweetsNV
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner