Frau auf Elektro-Scooter prallt gegen Zug – schwer verletzt


RATINGEN | In Nordrhein-Westfalen ist eine Frau auf einem Elektro-Scooter gegen einen Zug gestoßen und verletzte sich dabei schwer.

Die 40-Jährige übersah am Dienstagnachmittag in Ratingen (Kreis Mettmann) auf einem unbeschrankten Bahnübergang eine von links kommende Lok, wie die Polizei mitteilte. Die Frau stürzte durch den Aufprall zu Boden und wurde schwer verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 45-jährige Lokführer stand nach dem Zusammenstoß unter Schock und war leicht verletzt. Er wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Warum die Frau den Zug vor dem Unfall nicht bemerkte, war zunächst unklar.


EVN | Foto: Polizei
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner