Streckensperrung bei Rastatt wegen Bauarbeiten auf Rheintalbahn


RASTATT | Die Rheintalbahn ist die Hauptverbindung zwischen den Nordseehäfen und Italien. Seit Jahren wird hier aus- und umgebaut. In Rastatt sollen die Gleise künftig durch einen Tunnel führen. Die Folgen der Bauarbeiten bekommen Fahrgäste an Ostern deutlich zu spüren.

Bahnreisende in der Region Rastatt müssen am Osterwochenende auf Busse umsteigen. Wegen Bauarbeiten an der Rheintalbahn sperrt die Deutsche Bahn die Strecke von Rastatt nach Baden-Baden von Karfreitag bis Dienstag, 19. April. Fahrgäste können einen Ersatzverkehr per Bus nutzen, wie der Konzern mitteilte.

Hintergrund ist eine neue Streckenführung an der Tunnelbaustelle in Rastatt: Ab dem 21. April soll die Rheintalbahn an der Oströhre vorbeifahren. Am Osterwochenende sollen die Arbeiten an der 700 Meter langen Umleitungsstrecke enden. Unter anderem wird den Angaben nach eine Lärmschutzwand gebaut. Neue Schienenschmieranlagen sollen das Quietschen der Zugräder beim Durchfahren der Kurven verringern.

Künftig sollen Züge nicht mehr oberhalb der Oströhre des Tunnels fahren, sondern auf dem fertigen Rohbau der Weströhre. An den Fahrzeiten ändert die rund 700 Meter lange Umleitung nichts.


dpa | Foto: DB AG
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner