Baum stürzt auf Oberleitung und verursacht Böschungsbrand an Bahnstrecke in Bremen

Am Donnerstagmorgen (2. August) wurde die Feuerwehr zu einem Böschungsbrand an der Bahnstrecke Richtung Bremerhaven im Bremer Stadtteil Burgdamm gerufen. Laut Mitteilung der Einsatzkräfte war dort ein umgestürzter Baum in die Oberleitung gefallen und hatte diese durchtrennt. Die unter Hochspannung stehende Oberleitung war auf den Boden gefallen und hatte dort durch Funkenüberschlag die trockene Vegetation in Brand gesetzt. Da zunächst auf den Notfallmanager der Deutschen Bahn gewartet wurde, um die defekte Leitung zu erden, bauten die Einsatzkräfte eine Riegelstellung auf, um ein Übergreifen des Feuers auf das Gelände des nahegelegenen „Pellens Parks“ zu verhindern. Nachdem der Zugverkehr eingestellt und die Leitung stromlos war, wurde der Brand auf einer Fläche von rund 100 m² abgelöscht. Der umgestürzte Baum wurde zersägt und am Streckenrand abgelegt. Verletzt wurde niemand. Die Bahnstrecke konnte nach rund zwei Stunden, gegen 9:40 Uhr, wieder freigegeben werden.


red

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner