Unfall an Bahnübergang: 15-jähriger Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Zug

Am Mittwoch (21. Juni 2017) um 11:48 Uhr befuhren in Alpen zwei 15-jährige Zwillingsbrüder aus Rheinberg mit Fahrrädern den Hucker Weg. Am dortigen unbeschrankten Bahnübergang kollidierte einer der beiden Jungen mit einem Zug der NordWestBahn (NWB), der von Rheinberg in Richtung Xanten unterwegs war. Der Junge verstarb noch an der Unfallstelle. Rettungshelfer brachten seinen Bruder, einen Zeugen sowie eine Angehörige des Verunfallten in ein örtliches Krankenhaus. Alle 32 Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Bahnstrecke gesperrt. Notfallseelsorger und Opferbetreuer der Polizei kümmerten sich vor Ort um die Angehörigen des Verstorbenen sowie um Zeugen des Unfalls. Zur Klärung der Unfallursache nahm das Verkehrskommissariat die Ermittlungen auf.

red/Polizei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner