Festival in Rheinsberg: Sonderzüge bringen Berliner Gäste nach Hause


RHEINSBERG | Das beliebte Sommerfestival in Nordbrandenburg beginnt am 22. Juni. Für die Besucherinnen und Besucher aus Berlin stehen nach ausgewählten Aufführungen Sonderzüge für die Rückfahrt bereit.

Besucher des anstehenden Festivalsommers der Kammeroper Schloss Rheinsberg können nach einigen Veranstaltungen auch mit dem Zug nach Berlin zurückfahren. Die Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) stellt in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) Sonderzüge für die Rückreise nach Berlin zur Verfügung, wie die Musikkultur Rheinsberg am Dienstag mitteilte. Demnach würden die beiden großen Open-Air-Opernproduktion „Iphigenie in Aulis“ (Premiere: 6. Juli) sowie „Dido – Königin von Karthago“ (Premiere: 25. Juli) von dem Angebot profitieren.

Das beliebte Sommerfestival in Nordbrandenburg findet den Angaben zufolge in diesem Jahr vom 22. Juni bis 31. August unter dem Motto „Die Schatten Trojas“ statt. Im vergangenen Jahr kamen über 7000 Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet. Auf der Internetseite der NEB gibt es eine Übersicht mit den Abfahrtszeiten. Die Sonderzüge fahren demnach frühestens etwa 40 Minuten nach Veranstaltungsende und halten in der Regel in Oranienburg, Gesundbrunnen und Lichtenberg. Die Fahrkarte sei nicht im Veranstaltungsticket enthalten und müsse gesondert erworben werden (VBB-Tarif), hieß es dort weiter.


dpa