Beamtenbund: Keine Bahnstreiks am Montag oder Dienstag


BERLIN / KÖLN | Wegen der traditionellen Jahrestagung des Deutschen Beamtenbunds (dbb) schließt dessen Bundeschef Ulrich Silberbach Streiks der Lokführergewerkschaft GDL am Montag oder Dienstag aus.

„Ich habe mit Claus Weselsky schon vor Weihnachten verabredet, dass während der Tagung in Köln keine Streiks stattfinden werden“, sagte Silberbach dem Kölner Stadtanzeiger (Freitag). „Die An- und Abreise ist sichergestellt. Was danach passiert, liegt nicht mehr in meiner Hand.“ Die GDL ist Mitglied im dbb. Weselsky wird an den beiden Tagen ebenfalls zur Tagung erwartet.

Im Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn und anderen Eisenbahnunternehmen hatte die GDL nach zwei Warnstreikrunden weitere Arbeitskämpfe über Weihnachten und den Jahreswechsel ausgeschlossen. Dieser sogenannte Weihnachtsfrieden soll Weselsky zufolge bis einschließlich Sonntag Bestand haben. Ab Montag wären damit wieder Streiks möglich. Nach einer Urabstimmung unter den GDL-Mitgliedern könnten diese deutlich länger ausfallen als die jüngsten Warnstreiks im Tarifstreit.


dpa / EVN