Jugendticket Baden-Württemberg – Ab jetzt für einen Euro pro Tag durchs Ländle


STUTTGART | Mit einem Euro pro Tag durchs Ländle – mit dem Jugendticket Baden-Württemberg ist das ab sofort möglich. Schüler, Auszubildende und Studenten können von nun an den Nahverkehr günstiger und einfacher nutzen.

Für 365 Euro im Jahr durch ganz Baden-Württemberg fahren, das ist seit diesem Mittwoch für junge Menschen im Land möglich. Das Jugendticket soll die Fahrt mit Bus und Bahn nach dem Willen des Verkehrsministeriums günstiger und einfacher machen. Wer noch nicht 21 Jahre alt ist, kann sich das Ticket kaufen. Ältere sind nur in einer Aus- oder Fortbildung dazu berechtigt. Im Monat des 27. Geburtstags ist aber Schluss.

Mit dem Jugendticket können Schüler, Auszubildende und Studenten den Nahverkehr in ganz Baden Württemberg nutzen. Das Ticket gilt in allen 19 Verkehrsverbünden im Land – ausgenommen ist nur der Fernverkehr, also eine Fahrt mit dem ICE oder IC. Mit einem Euro pro Tag sei das Ticket günstiger als das ebenfalls geplante und bundesweit gültige Deutschlandticket, das 49 Euro im Monat kosten soll, rechnete Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) vor dem Start vor.

Zunächst war das Interesse am Jugendticket laut Verkehrsministerium groß. Demnach informierten sich schon im Februar viele Menschen über das Ticket. Tausende Jugendtickets wurden in den letzten Wochen verkauft oder übertragen. „Von einem Ansturm kann man bisher nicht sprechen“, erklärte aber der Verkehrsverbund Bodensee-Oberschwaben mit Blick auf den Vorverkauf. Der Verbund hatte bis Ende Februar rund 10.000 Tickets verkauft.


dpa / EVN