Streit um Fahrschein endet in Bahnhof mit Messerangriff


HILDESHEIM | Bei einem Messerangriff im Hildesheimer Hauptbahnhof ist in der Nacht zum Sonntag ein 49 Jahre alter Mann verletzt worden.

Der Mann hatte zusammen mit seinem zwei Jahre älteren Bruder an einem Fahrkartenautomaten in der Vorhalle gestanden, sagte ein Polizeisprecher. Als eine Fahrkarte auf den Boden fiel, sei ein Streit mit einem 18-Jährigen über den Fahrschein entstanden. Im Verlauf habe der 18-Jährige den ihm unbekannten 49-Jährigen mit einem Messer an der Schulter verletzt.

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.


EVN / dpa

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner