Salzsäure aus Güterzug ausgelaufen – Umleitung und Zugausfälle


GAU-ALGESHEIM | Aus einem Güterzug im Bahnhof von Gau-Algesheim (Kreis Mainz-Bingen) ist am Donnerstagmorgen Salzsäure ausgetreten.

  aktualisiert  

Nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei wurde dabei niemand verletzt. Der Bahnhof wurde geräumt und abgesperrt. Die Suche nach dem Leck dauere an, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. Die Säure laufe tropfenweise aus.

Die Sperrung hat Auswirkungen auf den Bahnverkehr zwischen Mainz und Bingen: Der Fernverkehr wird nach Angaben der Deutschen Bahn rechtsrheinisch umgeleitet, im Nahverkehr kommt es teilweise zu Zugausfällen. Wie lange die Sperrung dauert, war laut Bundespolizei zunächst nicht abzusehen.

Am Donnerstagmittag teilte die Bundespolizei mit, dass rund 24.000 Liter Salzsäure aus dem Kesselwagen abgepumpt werden müssen, was geschätzt zehn Stunden dauern könne. Wann die Arbeiten starten, war noch nicht klar. Die Anwohner in Gau-Algesheim, die in der Nähe der Bahnstrecke leben, wurden gebeten, vorsorglich Fenster und Türen zu schließen. Auch im Freien sollen sich die Menschen nicht aufhalten.


EVN / dpa

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner