Rolf Schafferath wird CEO von Abellio in Deutschland


BERLIN | Rolf Schafferath, seit 2018 in verschiedenen Positionen auf Geschäftsführungsebene für Abellio tätig, wird neuer Chef an der Spitze von Abellio Deutschland.

Wie das Unternehmen mitteilte, wird der 57-Jährige zum 1. Oktober den Posten als CEO übernehmen. Er löst damit Michiel Noy ab, der das Unternehmen nach drei Jahren verlässt und künftig auf Seiten der niederländischen Staatsbahn NS, dem Abellio-Gesellschafter, verantwortlich zeichnet.

Schafferath übernimmt seine neue Aufgabe als CEO des Abellio-Konzerns zusätzlich zum Vorsitz der Geschäftsführungen der regionalen Tochtergesellschaften Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH und WestfalenBahn GmbH. Bis vor einigen Jahren war er lange Zeit beim Bahntechnikhersteller Bombardier Transportation tätig. Dort verantwortete der diplomierte Ingenieur unterschiedliche Management-Positionen in den Funktionsbereichen Controlling, Projekt- und Angebotsmanagement sowie Vertrieb.

Innerhalb der Abellio-Geschäftsführung übernimmt außerdem Barbara Schneider zu ihren bisherigen Verantwortungsbereichen Finanzen und IT ergänzend die Bereiche Qualität und Service sowie Tarif und Erlöse inkl. Vertriebstechnik. Geschäftsführer Sven Jamelle führt weiterhin den Bereich Produktion und ist somit für Fahrbetrieb, Produktionsentwicklung & Planung sowie Flotte & Instandhaltung verantwortlich.


EVN | Foto: Abellio /, Elisa Mauruschat

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner