Knorr-Bremse rüstet über 200 Hyundai-Stadtbahnen aus – Rahmenvertrag unterzeichnet


MÜNCHEN | Der Technikkonzern Knorr-Bremse rüstet mehr als 200 Stadtbahnen des südkoreanischen Schienen­fahrzeug­bauers Hyundai Rotem Company (HRC) mit verschiedenen Sub­systemen aus.

Beide Unternehmen haben kürzlich einen langjährigen Rahmen­vertrag unterzeichnet und bauen damit ihre Zusammen­arbeit aus. Knorr-Bremse liefert laut Mitteilung ab 2023 bis mindestens 2028 hydraulische Brems­systeme sowie Einstiegs- und Klima­anlagen im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

„Als ein Hub für Innovationen und ein Trendsetter für moderne Verkehrs­konzepte ist Südkorea ein besonders relevanter Markt für uns. Neben den technischen Vorteilen bietet die Rahmen­vereinbarung großes Potential für weitere Synergien, von denen beide Unternehmen langfristig profitieren werden“, sagte Vorstands­mitglied Jürgen Wilder, verantwortlich für Schienenfahrzeugsysteme bei Knorr-Bremse.

Die Stadtbahn-Fahrzeuge sind laut Unternehmensangaben für den Einsatz in mehreren Schienenverkehrsmärkten auf der ganzen Welt bestimmt.


EVN | Foto: Knorr-Bremse
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner