Regionalzug mit 200 Menschen wegen Rauchentwicklung evakuiert – keine Verletzten


SCHEEßEL | Ein Regionalzug ist wegen eines Feuers im Landkreis Rotenburg in Niedersachsen evakuiert worden.

Von den 200 Fahrgästen sei niemand verletzt worden, teilte die Feuerwehr am Montag mit. Der Lokführer der Metronom-Bahn hatte am Montagmorgen im Bahnhof Scheeßel Rauch im Bereich eines Rades des dritten Wagens entdeckt. Als die Brandbekämpfer eintrafen, waren keine Flammen mehr zu sehen. Der Lokführer hatte den Brand bereits gelöscht. Der Bahnhof wurde vorübergehend gesperrt.

Warum das Feuer ausbrach und wie hoch der Schaden ist, war zunächst unklar.


EVN / dpa | Foto: Kreisfeuerwehr Rotenburg
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner