Alstom: Wasserstoffzug erhält uneingeschränkte Betriebsgenehmigung


SALZGITTER | Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat die uneingeschränkte Betriebsgenehmigung für die mit Wasserstoff angetriebenen Serienzüge Coradia iLint erteilt. Das gab der Zughersteller Alstom bekannt.

Die neuen Züge sollen in diesem Sommer ihren Betrieb in Niedersachsen aufnehmen. Die insgesamt 14 Fahrzeuge umfassende Flotte wird künftig von der Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH (evb) zwischen Cuxhaven, Bremerhaven, Bremervörde und Buxtehude eingesetzt. Die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme liefen laut Herstellerangaben auf Hochtouren.

„Alstom hat das klare Ziel, ein international führender Anbieter alternativer Schienenantriebstechnologien zu werden. Unser Wasserstoffzug Coradia iLint ist der Beweis dafür, dass innovative, nachhaltige Mobilität heute Realität ist“, schrieb Alstom-Deutschland-Chef Müslüm Yakisan am Freitag auf der Business-Plattform LinkedIn.


EVN | Foto: Alstom
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner