Regionalzug mit Zwille beschossen – Fensterscheiben beschädigt


KÖLN | Vermutlich mit einer Zwille haben Unbekannte einen stehenden Regionalzug beschossen und dabei zwei Fensterscheiben beschädigt.

Nach Angaben der Bundespolizei geschah die Tat in der Nacht zu Samstag im Bahnhof Köln West. Die getroffenen Zugscheiben splitterten oberflächlich, zum Durchschuss kam es nicht. Vor Ort nahmen alarmierte Beamte erste Ermittlungen auf, welche sich zunächst auf das gegenüberliegende Mehrfamilienhaus konzentrierten, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Die Bundespolizei geht derzeit davon aus, dass der Beschuss mit Metallgeschossen durch eine Zwille verursacht wurde. Infolge der Tat verspäteten sich mehrere Züge oder fielen aus.


EVN | Foto: Bundespolizei
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner