Lokomotive und Lastwagen kollidieren an Bahnübergang nahe Ganzlin


GANZLIN | An einem Bahnübergang im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern sind am Donnerstagmorgen eine Lokomotive und ein Lastwagen zusammengestoßen.

Möglicherweise hatte ein Missverständnis zu dem Unfall geführt, wie die Polizei mitteilte. Demnach soll der Lkw-Fahrer, der zunächst vor dem Bahnübergang bei Ganzlin angehalten hatte, ein Pfeifsignal des Lokführers fehlgedeutet haben. So soll dieser in der Annahme gewesen sein, dass der Lokführer ihm mit der Abgabe des Signals den Vorrang gewähren wollte. Kurz darauf kam es zum Zusammenstoß, wobei der mit Holz beladene Auflieger des Lkw von der mit geringer Geschwindigkeit fahrenden Lok erfasst wurde.

Der Lokführer sowie der Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt. Die betroffene Bahnstrecke war für längere Zeit gesperrt. Laut Polizeiangaben musste der Lkw abgeschleppt werden, die Lok konnte aus eigener Kraft ihre Fahrt fortsetzen.


EVN | Foto: Bundespolizei (Symbolbild)
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner