Bauarbeiten führen zu Verzögerungen auf Bahnstrecke Stuttgart–Ulm


STUTTGART | Wer in den Osterferien zwischen Stuttgart und Ulm mit dem Zug fahren will, muss sich auf größere Verzögerungen einstellen.

Wegen Arbeiten an Gleisen und Bahnsteigen fallen zwischen dem 15. April und dem 25. April zahlreiche Zugverbindungen aus, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Montag in Stuttgart mitteilte.

An den Wochenenden 16./17. April und 23./24. April ist den Angaben zufolge der Großteil des Fernverkehrs betroffen. Die Züge werden zwischen Ulm und Stuttgart über Augsburg umgeleitet, und die Fahrzeit verlängert sich dadurch um bis zu 60 Minuten, wie es weiter hieß. Der TGV Paris–München entfalle auf dem Streckenabschnitt komplett.

Der Regionalverkehr ist von den Bauarbeiten zwischen dem 15. April und dem 18. April sowie zwischen dem 22. April und dem 25. April betroffen. An beiden Wochenenden gibt es keinen Zug von Stuttgart über Ulm nach Lindau. Die Züge MEX 16 entfallen am ersten Wochenende auf dem Streckenabschnitt zwischen Göppingen und Ulm, und in der Woche darauf zwischen Göppingen und Geislingen an der Steige. Es soll ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet werden.

Für die Strecke zwischen Stuttgart und Ulm können Fahrgäste laut Deutscher Bahn alternativ die Verbindung über Aalen nutzen. Die Tickets des Nahverkehrs würden auch in den Intercitys anerkannt.


EVN / dpa | Foto: Imago / Arnulf Hettrich
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner