Zusätzliche ICE- und IC-Verbindungen an die Ostsee-Küste


SCHWERIN | Die Deutsche Bahn kündigt zusätzliche IC- und ICE-Züge von Berlin nach Warnemünde an.

Von diesem Wochenende an werden samstags zwei zusätzliche Zugpaare eingesetzt, teilte die Deutsche Bahn mit. Das Angebot gelte bis zum 29. Oktober. Ein ICE startet demnach um 5.35 Uhr in Berlin Hauptbahnhof und erreicht nach Halten in Oranienburg, Neustrelitz und Waren/Müritz um 8.01 Uhr Warnemünde. Zurück geht es um 19.56 Uhr, Berlin Hauptbahnhof wird um 22.24 Uhr erreicht.

Ein IC fährt ohne Zwischenhalt um 12.08 Uhr ab Berlin Hauptbahnhof und erreicht Rostock um 13.59 Uhr und Warnemünde um 14.20 Uhr. In der Gegenrichtung verkehrt den Angaben zufolge ein ICE von Warnemünde ab 10.14 Uhr und erreicht Berlin Hauptbahnhof um 12.41 Uhr. Weiter gehe es dann über Halle und Erfurt bis Frankfurt am Main. Bisher gibt es laut Bahn alle zwei Stunden IC-Fahrten.

Auch nach Rügen, Usedom, Stralsund und Greifswald soll es in der Tourismussaison bessere Verbindungen geben. So profitiere Greifswald vom 2. April an von einer dann ganzjährig auch samstags angebotenen Intercity-Verbindung um 7.01 Uhr über Rostock und Schwerin weiter nach Hamburg, Bremen und Köln. Vom 14. Mai bis 1. Oktober fahre zudem samstags ein ICE um 18.24 Uhr ab Ostseebad Binz über Stralsund nach Berlin Hauptbahnhof.


EVN / dpa | Foto: DB AG / Volker Emersleben
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner