Tschechische Bahn kauft fünfzig Siemens-Lokomotiven


MÜNCHEN | Siemens wird in einem Großauftrag für die Tschechischen Bahnen 50 Lokomotiven vom Typ Vectron in das Nachbarland liefern.

Die Auslieferung soll im Dezember 2025 beginnen, wie die Verkehrssparte Siemens Mobility am Donnerstag mitteilte. Der Vertrag umfasst auch die Instandhaltung für 15 Jahre. Zum Auftragsvolumen machte das Unternehmen keine Angaben. Da jede einzelne Lok einen Millionenbetrag kostet, dürfte Siemens mit dem Großauftrag einen Umsatz in dreistelliger Millionenhöhe erwirtschaften.

Gebaut werden sollen die Lokomotiven in München. Sie sind für den Betrieb in Tschechien, Deutschland, Österreich, Polen, der Slowakei und Ungarn ausgerüstet. Die Tschechischen Bahnen wollen die Loks demnach künftig auf den Strecken Prag–Hamburg, Prag–Wien–Graz und Prag–Budapest einsetzen.


EVN / dpa | Foto: Siemens Mobility (Visualisierung)
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner