Ukraine: Zugverkehr zwischen Kiew und Cherson rollt wieder an


KIEW | Eine Woche nach der Befreiung von Cherson im Süden der Ukraine will die staatliche Eisenbahngesellschaft den Zugverkehr in die Stadt wieder aufnehmen.

Der erste Zug sollte noch in der Nacht von Freitag auf Samstag mit etwa 200 Passagieren an Bord von der Hauptstadt Kiew aus unterwegs sein, kündigte der Berater des Leiters der Verwaltung der Oblast Cherson, Serhii Khlan, an. Der Zug, der von ukrainischen Künstlern mit bunten Farben gestaltet wurde, trägt den Namen „Zug des Sieges“. Erst vor wenigen Tagen war auch die Bahnverbindung nach Mykolajiw wieder in Betrieb genommen worden.

Die ukrainische Armee hatte Cherson nach achtmonatiger Besetzung am 11. November befreit. Russische Truppen hatten sich vom Westufer des Flusses Dnipro, an dem die Stadt liegt, zurückgezogen.

Durch den schnellen Einsatz von Diesellokomotiven konnte die ukrainische Bahn zudem am Dienstag, als mehr als 90 Raketen gegen die Energieinfrastruktur des Landes abgefeuert wurden, die Verspätungen in Grenzen halten. Das berichtet der Nachrichtensender n-tv. Zwar hätte es vereinzelt mehrstündige Verspätungen gegeben, bei den allermeisten Zügen betrug diese aber nur etwa eine Stunde, hieß es.


EVN

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner