„Flatrate für den Regionalverkehr“ – Deutsche Bahn: Deutschlandticket revolutioniert Verkehr


BERLIN | Die Deutsche Bahn hat das von Bund und Ländern beschlossene Deutschlandticket als wegweisend bewertet.

„Das neue Deutschlandticket ist eine Flatrate für den Regionalverkehr“, sagte Vorstandsmitglied Evelyn Palla am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. „Damit revolutionieren wir die Art, wie sich die Menschen in Deutschland im Alltag fortbewegen: Reisende können bundesweit in jeden beliebigen Regionalzug oder Linienbus einsteigen – ohne sich Gedanken über Tarif- oder Ländergrenzen zu machen. Das Ticket ist damit ein starkes Argument, vom Auto auf klimafreundliche Verkehrsmittel umzusteigen.“

Bund und Länder einigten sich am Mittwoch über offene Finanzierungsfragen beim öffentlichen Personennahverkehr. Damit ist der Weg für das 49-Euro-Monatsticket frei. Das digitale, bundesweit gültige Deutschlandticket soll schnell eingeführt werden. Bundesverkehrsminister Volker Wissing nannte als Ziel einen Start Anfang Januar – daran haben die Verkehrsunternehmen aber noch Zweifel.

Verkehrsbetriebe zweifeln am Start des 49-Euro-Tickets im Januar


EVN / dpa | Foto: DB AG / Volker Emersleben

Anzeige