Ohne Ticket im Zug – Jugendliche leistet Widerstand gegen Bundespolizisten


DORTMUND | Eine Jugendliche, die ohne Ticket unterwegs war, hat am frühen Samstagmorgen Widerstand gegen Bundespolizisten geleistet.

Weil sie keinen Fahrschein besaß, sollte die 15-Jährige den Regionalzug der Linie RE1 am Hauptbahnhof Dortmund gegen 2.30 Uhr verlassen. Eingesetzte Beamte konnten sie laut Mitteilung allerdings nur unter erheblichem Kraftaufwand zur Wache bringen. Die Jugendliche habe dabei auf dem Bahnsteig lautstark geschrien und wiederholt in Richtung der Polizisten getreten. Auch habe sie eine Polizeibeamtin gebissen, hieß es.

Zuvor hatte die junge Frau bereits Einsatzkräfte der Feuerwehr beleidigt. Diese waren zunächst alarmiert worden, weil die 15-Jährige während der Fahrt einen orientierungslosen Eindruck gemacht habe.

Gegen die Jugendliche wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sie wurde später in die Obhut ihres Vaters übergeben.


EVN | Foto: Bundespolizei (Symbolbild)

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner