S-Bahn Hannover: Geschäfts­führerin nach Ankündigung von Millionenstrafe abberufen


HANNOVER | Die bisherige Geschäftsführerin des neuen S-Bahn-Betreibers im Raum Hannover ist vom Mutterkonzern Transdev entlassen worden.

Das Unternehmen habe sich von Nadine Böger getrennt, wie die Hannoversche Allgemeine am Donnerstag berichtete. Bleiben wird hingegen der zweite Geschäftsführer Hartmut Körbs. Den Posten von Böger soll laut Bericht Roman Bartels übernehmen. Er war bislang Geschäftsführer des Vertriebs in Berlin.

Wegen anhaltender Probleme mit fehlenden Zügen, Verspätungen und Zugausfällen fordert die Region Hannover einen Schadensersatz in Höhe von 3,9 Millionen Euro. Für gänzlich ausgefallene sowie schlechte Leistungen komme man nicht auf, erklärte ein Sprecher der Region Hannover.

Seit rund drei Monaten betreibt Transdev den kompletten S-Bahnverkehr in der Region. Früherer Betreiber war die Deutsche-Bahn-Tochter DB Regio.

Probleme bei S-Bahn Hannover – Neuer Betreiber soll Strafzahlung in Millionenhöhe leisten


EVN | Foto: EVN / Jens Rohde

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner