Am Steuer von Bus und Straßenbahn – Polizisten erhalten spezielles Fahrtraining


GELSENKIRCHEN | Mehrere Beam­tinnen und Beamte der Polizei Gelsen­kirchen haben im Rahmen einer Fort­bildung kürzlich einen weit­reichen­den Einblick in die Funktions­weise von Bussen und Straßen­bahnen bekommen.

Das Training fand bereits am 23. August auf dem Gelände der Bochum-Gelsen­kirchener Straßen­bahnen AG (Bogestra) in Gelsenkirchen statt. Insgesamt 16 Polizis­tinnen und Polizisten nahmen daran teil. Der Termin bestand aus einer theoretischen Ein­führung und einem Fahr­training unter fach­kundiger Aufsicht.

Laut Polizeisprecher Thomas Nowaczyk konnten „wichtige Eindrücke gewonnen werden, die es in Zukunft leichter machen, bei Verkehrs­unfällen richtig zu reagieren.“ Denn oftmals seien es Polizei­kräfte, die als erstes an einem Unfallort ankommen. „In diesem Fall ist es gut zu wissen, wie man Bus und Bahn im Notfall öffnet, lenkt und bremst, um mögliche Schäden so gering wie möglich zu halten.“

Im Rahmen der Ordnungs­partner­schaft mit der Bogestra soll es nach Angaben des Polizei­sprechers in Zukunft weitere Veranstaltungen dieser Art geben.


EVN | Foto: Polizei

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner