Aktivisten blockieren Güterverkehr zum Hamburger Hafen


HAMBURG | Aktivistinnen und Aktivisten haben am Samstag Zugänge zum Hamburger Hafen versperrt, um unter anderem für mehr Klimagerechtigkeit zu demonstrieren.

Nach Angaben der Polizei liefen Teilnehmer eines Demonstrationszuges unvermittelt eine Böschung hinauf und setzten sich in den Gleisbereich. Mehrere hundert von ihnen blockierten Bahngleise. Wie die Organisation Ende Gelände mitteilte, sollte so „die einzige Schienenverbindung von und zu den Containerterminals des Hamburger Hafens“ lahmgelegt werden.

Um die Blockaden – auch andernorts – aufzulösen, musste die Polizei teilweise mit Zwangsmaßnahmen reagieren. Dabei kamen auch Pfefferspray, Wasserwerfer und Schlagstöcke zum Einsatz. Einige Aktivisten hatten sich sogar an Gleise geklebt.


EVN / dpa | Foto: Ende Gelände
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner