Vogel prallt gegen Regionalbahn – Streckensperrung


LANGENBACH | Eine Regionalbahn ist am Mittwochabend im bayerischen Landkreis Freising mit einem Vogel kollidiert. Erste Vermutungen, die auf einen Personenunfall hindeuteten, bestätigten sich nicht.

Einsatzkräfte suchten unter anderem mit einem Helikopter das Gebiet zwischen Marzling und Langenbach ab, bevor sie das tote Tier im Gleisbett fanden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Man habe zunächst nicht ausschließen können, dass die Bahn mit einem Menschen zusammengestoßen sei. Der Lokführer habe nur einen Schatten gesehen und einen Schlag gegen den Zug verspürt, hieß es.

Etwa eine Stunde lang war die Strecke zwischen Landshut und München gesperrt. Die elf Fahrgäste und der Lokführer blieben unverletzt.


EVN / dpa | Foto: EVN (Symbolbild)
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner