Ein Drittel aller Bahnhöfe und Haltepunkte in Brandenburg „weitreichend barrierefrei“


BERLIN | Zwischen 2017 und 2021 hat die Deutsche Bahn 66 Verkehrsstationen in Brandenburg umfassend umgebaut.

Damit habe sich die Anzahl der „weitreichend barrierefreien“ Verkehrsstationen in dem Bundesland von 40 im Jahr 2017 auf insgesamt 106 im Jahr 2021 erhöht, wie die Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke mitteilte. Die Bahntochter DB Station & Service betreibt derzeit 310 Verkehrsstationen und Haltepunkte in Brandenburg.

Im Jahr 2021 hatte der Staatskonzern der Vorlage zufolge 42,5 Millionen Euro in dem Um- und Ausbau von barrierefreien Bahnhöfen und Bahnanlagen in Brandenburg investiert. Dazu seien im gleichen Jahr Bundesmittel in Höhe von 26,9 Millionen Euro gekommen.

Zur Frage, wann voraussichtlich alle Bahnhöfe und Haltepunkte in Brandenburg vollständig barrierefrei sein werden, hieß es in der Antwort: Nach Auskunft der DB AG könne dafür kein belastbarer Zeitpunkt genannt werden.


EVN | Foto: DB AG / Christian Bedeschinski
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner