Hamburgs Bürgerschaft beschließt kostenloses Schüler-Deutschlandticket


HAMBURG | Hamburger Schüler können demnächst kostenlos mit dem ÖPNV fahren – und das nicht nur im HVV, sondern in ganz Deutschland. Das Ticket soll schon zum neuen Schuljahr kommen.

Hamburger Schülerinnen und Schüler können künftig deutschlandweit kostenlos mit Bus und Bahn fahren. Die Abgeordneten der Bürgerschaft stimmten am Mittwoch einstimmig einem entsprechenden Antrag der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen zu. Das kostenlose HVV-Schülerticket soll schon nach den Sommerferien angeboten werden, wie Ole Buschhüter, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, ankündigte.

Schrittweise ein kostenloses Schülerticket einzuführen, hatten sich die Regierungsparteien im Koalitionsvertrag zum Ziel gesetzt. Mit dem deutschlandweit gültigen Ticket gehe man jetzt über dieses Versprechen hinaus, sagte Buschhüter. „Es ist ein sinnvolles Angebot, das die Familien entlastet und Schülern sorgenfreie Mobilität ermöglicht. Auch in der Freizeit, bei Klassenreisen und mit der Familie.“ Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) sprach von einem „Meilenstein für die Entlastung von Familien, Jugendlichen und Kindern“. Dafür sei der Senat bereit, Geld in die Hand zu nehmen.

Ein kostenloser ÖPNV sei eine alte Idee der Linksfraktion, kommentierte Stephan Jersch (Linke). Noch unklar sei, wie der Senat das Geld für 270 000 Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen auftreiben wolle.

In einem Zusatzantrag forderte die CDU, dass der ÖPNV auch für Senioren, Auszubildende und Mitarbeiter der Stadt gelten solle. „Ich wüsste nicht, warum sie schlechter gestellt sein sollten“, sagte der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion, Richard Seelmaecker. Der Zusatzantrag wurde jedoch abgelehnt.

Hamburgs rot-grüne Koalition hat den Preis für die Schülerkarte bereits in der Vergangenheit reduziert, seit August 2021 kostete die HVV-Abokarte statt 42,50 Euro nur noch 30 Euro, seit Mai 2023 als Deutschlandticket nur noch 19 Euro. Schulkinder im Leistungsbezug mit Sozialrabatt fahren schon jetzt gratis.


LESEN SIE AUCH

dpa