Berliner S-Bahn verstärkt während BVG-Warnstreik Angebot auf zwei Linien


BERLIN | Während des Verdi-Warnstreiks bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) verstärkt die nicht betroffene Berliner S-Bahn am Donnerstag und Freitag das Angebot auf den Linien S3 und S5.

„Auf beiden Linien gilt an beiden Tagen auch tagsüber das Angebot der Hauptverkehrszeit“, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die S5 verkehrt demnach in der Zeit von 6.00 bis 18.00 Uhr zwischen Mahlsdorf und Ostbahnhof durchgehend im Fünf-Minuten-Takt. „Auf der S3 ergänzen zwischen 6.00 und 18.30 Uhr zusätzliche Züge im 20-Minutentakt zwischen Karlshorst und Ostbahnhof das Grundangebot“, hieß es.

Mit dem Warnstreik will Verdi am Donnerstag ganztägig und am Freitag bis 14.00 Uhr nahezu das gesamte Nahverkehrsangebot in Berlin zum Erliegen bringen. Busse, Trams und U-Bahnen der BVG bleiben in den Depots. Lediglich auf einzelnen Linien, die von Privatanbietern betrieben werden, sind Fahrzeuge unterwegs. Der S-Bahn- und der Regionalverkehr auf der Schiene, die nicht von der BVG betrieben werden, sind hingegen nicht betroffen.


LESEN SIE AUCH

dpa