Sylt im März drei Tage lang nicht mit dem Autozug erreichbar


WESTERLAND | Wegen Bauarbeiten in Westerland auf Sylt fahren im März drei Tage lang keine Autozüge zwischen dem Festland und der Insel.

Der Syltshuttle der Deutschen Bahn sei ganztägig vom 12. März bis einschließlich 14. März betroffen, teilte das Unternehmen mit. „Bitte berücksichtigen Sie diese drei Tage Totalausfall bei Ihrer Reiseplanung“, hieß es auf der Internetseite.

Auch der blaue Autozug des Mitbewerbers RDC Deutschland teilte mit, dass keine Autozüge nach Sylt fahren können und bat Reisende und Pendler, dies bei ihrer Planung zu berücksichtigen. Reisende mit Fahrzeugen können weiterhin mit der Fähre über Dänemark nach Sylt gelangen.

Inwieweit die Personenzüge von und nach Sylt betroffen sind, war zunächst unklar. Die Bahn wolle dazu voraussichtlich am Dienstag informieren, sagte eine Sprecherin. Zuvor hatten Medien berichtet.


dpa