Rascher Ersatz für Emscher-Bahnbrücke angestrebt


DINSLAKEN/VOERDE | Für die abgesackte Eisenbahnbrücke über die Emscher bei Dinslaken soll möglichst rasch eine Ersatzlösung geschaffen werden.

Für den Hafen Emmelsum in Voerde sei die Sperrung der Güterbahnstrecke ein großes Problem, sagte NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer (Grüne) am Dienstag in einem Interview von WDR5. Der Hafen könne derzeit nicht mehr über die Bahnstrecke bedient werden.

„Wir werden natürlich dafür sorgen und sind mit der Bahn im entsprechenden Gespräch, dass eine Ersatz- oder Behelfsbrücke möglichst schnell kommt oder dann ein Neubau sehr, sehr schnell erfolgt, damit der Hafen wieder angebunden werden kann“, erklärte er.

Mit dem Hafen Emmelsum werde darüber gesprochen, wie zwischenzeitlich eine andere Anbindung sichergestellt werden könne. „Aber ohne die Bahnstrecke für spezielle Güter, die per Bahn transportiert werden, geht das natürlich nicht“, erklärte der Minister. Krischer geht davon aus, dass die Gütertransporte vorerst auf andere Häfen ausweichen.

Zunächst soll die nach starken Regenfällen abgesackte Eisenbahnbrücke über die Emscher so schnell wie möglich abgerissen werden, wie die Deutsche Bahn bereits am Montag erklärt hatte. Auswirkungen auf den Personenverkehr gebe es nicht. Über die Brücke führe eine eingleisige Güterzugstrecke. Eine Reparatur der Brücke sei nicht möglich.


dpa