Doppeldeckerbus kollidiert mit S-Bahn-Brücke – mehrere Verletzte


BERLIN | In Berlin ist am späten Donnerstagabend ein Doppeldeckerbus mit einer S-Bahn-Brücke kollidiert.

Polizeiangaben zufolge erlitten zwei Männer im Alter von 31 und 75 Jahren schwere Verletzungen im Kopf- bzw. Rumpfbereich und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Mann, der nur leicht verletzt wurde, konnte demnach ambulant behandelt werden.

Ereignet hatte sich der Vorfall im Stadtteil Steglitz. Über die Brücke verlaufen Bahngleise sowie eine Autobahn.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, blieb zunächst unklar, da auch ein Warnschild die Durchfahrt für hohe Fahrzeuge untersagt. Der Bus blieb bei dem Unfall unter dem Querträger der Brücke stecken. Der vordere Teil des Linienbusses wurde aufgerissen und zusammengequetscht. Laut Polizei sei der 57-jährige Busfahrer der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) aus noch ungeklärten Gründen von der regulären Route abgewichen.

Statiker prüften die Brücke – im Ergebnis seien am Bauwerk keine schweren Schäden entstanden, hieß es am Freitag von Seiten der Polizei.


EVN | Foto: Feuerwehr Berlin

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner