2022 10 rheinbrohl gueterwagen gueterzug brand feuer feuerwehr c imago eibner 1

Ermittlungen nach Brand von Güter­waggon – Kriminal­polizei geht von möglicher Brand­stiftung aus


RHEINBROHL / NEUWIED | Die Kriminalpolizei Neuwied ermittelt nach dem Brand eines Güterwaggons im Bahnhof Rheinbrohl wegen mutmaßlicher Brandstiftung.

Das Feuer war am Montagabend im Bereich des ersten Waggons hinter der Lok des abgestellten Güterzuges ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 200.000 Euro geschätzt. Beladen war der Waggon mit Toilettenpapier. Die Oberleitung am Gleis 3 wurde durch den Brand beschädigt.

Polizeiangaben zufolge stand der Güterzug bereits seit dem 1. Oktober am Bahnhof Rheinbrohl. Die Ermittler suchen nun nach möglichen Zeugen und bitten um Hinweise bei der Kriminalinspektion Neuwied (K1). Laut einem Polizeisprecher besteht der Verdacht der Brandstiftung.

Güterwaggon in Flammen – Feuerwehreinsatz im Bahnhof Rheinbrohl


EVN | Foto: Imago / Eibner

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner