Neue Flirt-Züge für das MoselLux-Netz – Liefervertrag unterzeichnet


BERLIN | Der Zughersteller Stadler und die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn, DB Regio, haben einen Vertrag über neue Regionalzüge für den Einsatz im Netz MoselLux unterzeichnet.

Ab Ende 2024 sollen insgesamt 19 Neufahrzeuge vom Typ Flirt entlang der Mosel in Rheinland-Pfalz und bis ins Saarland unterwegs sein, wie beide Unternehmen mitteilten. Verkehren sollen die Züge künftig auf der Mosel­strecke Koblenz – Trier – Perl. Nach dem Abschluss der Elektrifizierung ist ein Einsatz auch auf der Mosel­weinbahn zwischen Traben-Trarbach – Bullay geplant.

Die neuen vierteiligen Triebzüge verfügen über 265 Sitzplätze, 20 davon in der 1. Klasse mit größerem Sitzabstand. In den Mehrzweck­bereichen ist laut Herstellerangaben die Mitnahme von bis zu 30 Fahrrädern sowie zwei Rollstühlen und zwei Kinderwagen möglich. Außerdem sind die neuen Fahrzeuge voll klimatisiert sowie mit WLAN und einem modernen Fahrgast­informations­system ausgestattet.

Verband: Künftig verbessertes Zugangebot im Korridor Mosel/Luxemburg


EVN | Foto: Stadler (Visualisierung)
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner