Warnstreik bei der Hessischen Landesbahn – EVG meldet große Beteiligung


FRANKFURT AM MAIN | Beschäftigte der Hessischen Landesbahn (HLB) haben am Freitag erneut zeitweilig ihre Arbeit niedergelegt.

Wie die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) mitteilte, sei die Beteiligung beim nun bereits fünften Warnstreik im aktuellen Tarifkonflikt groß gewesen.

Die Arbeitnehmervertreter fordern unter anderem, dass die Mitarbeitenden der HLB das bekommen, „was in der Branche üblich ist. Dazu müssen die Löhne bei der HLB um mindestens 6,8 Prozent angehoben werden“, sagte Alexander Beichel, Geschäftsstellenleiter der EVG in Frankfurt am Main. Zu den Forderungen, die die Unternehmensleitung bislang ablehne,  gehört nach Gewerkschaftsangaben auch die Einführung von fairen Sozial- und Beschäftigungsbedingungen.


EVN | Foto: EVG
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner