Hoher Sachschaden nach Zugkollision in Slowenien


KOPER | Bei der Kollision einer Lokomotive mit einem stehenden Güterzug ist in Slowenien ein großer Sachschaden entstanden.

Zu dem Unfall war es am frühen Samstagnachmittag gekommen, nachdem die Lok des Güterzuges, der mehrere mit Benzin beladene Kesselwagen vom Hafen Koper in Richtung Ljubljana transportierte, wegen einer Panne stehenblieb. Eine andere Lok, die aus Kozina zur Hilfe kam, stieß offenbar wegen überhöhter Geschwindigkeit mit dem stehenden Zug zusammen.

Die Güterzuglok und einer der Kesselwagen entgleisten und wurden beschädigt. Einem Bericht des Senders TV Koper Capodistria zufolge sei kein Kraftstoff ausgetreten. Zur genauen Höhe des Sachschadens gab es noch keine Informationen.


EVN | Foto: TV Koper Capodistria

Anzeige
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner