Eisenbahngewerkschaft: Maskenpflicht auch in Zügen abschaffen


BERLIN | Die Maskenpflicht sollte aus Sicht der Eisenbahn- und Verkehrs­gewerkschaft (EVG) auch in Fernzügen abgeschafft werden.

„Das Beibehalten der Maskenpflicht in Fernzügen bei gleichzeitiger Abschaffung im Flug­verkehr ist unerklärbar“, teilte der Vize­vorsitzende Martin Burkert der Deutschen Presse-Agentur mit. Diese Ausnahme sei Reisenden und Personal nicht zumutbar. Bahn­personal und Bahn­kundschaft müssten zum wiederholten Mal das Miss­management der Politik ausbaden.

Die Gewerk­schaft hatte immer wieder von Konflikten in den Zügen berichtet, wenn es darum ging, die Masken­pflicht durchzusetzen. Burkert forderte am Mittwoch: „Masken­pflicht muss im Verkehr einheitlich geregelt sein: Und zwar ganz oder gar nicht.“

Die Bundes­regierung will die bundesweite Masken­pflicht in Flug­zeugen zum Herbst aus dem Infektions­schutz­gesetz streichen. In Fern­zügen soll eine bundes­weite Masken­pflicht bestehen bleiben, für Busse und Bahnen im Nahverkehr können es weiter die Länder regeln. Der Bundestag soll die Corona-Regeln für den Herbst an diesem Donnerstag beschließen, auch die Zustimmung des Bundesrats ist notwendig.


EVN / dpa | Foto: Imago / Future Image
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner