DB-Regio-Gesamtbetriebsrat für einheitliche Maskenregeln in Fern- und Nahverkehr


BERLIN | Der Gesamtbetriebsrat der Bahntochter DB Regio fordert eine vereinheitlichte Maskenpflicht im öffentlichen Personen­verkehr ab Inkrafttreten des geänderten Infektions­schutz­gesetzes im Oktober.

„Wir fordern bundeseinheitliche Regelungen für die Maskenpflicht auch für den Nahverkehr“, sagte der Gesamt­betriebsrats­vorsitzende dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Freitag). „Wenn das Infektions­schutz­gesetz das nicht vorsieht, müssen sich die Länder auf ein einheitliches Vorgehen einigen.“

Bereits jetzt stiegen die Übergriffe auf Kunden­betreuer wegen Masken­kontrollen in den Zügen wieder an. Uneinheitliche Regelungen machten jede Kontrolle noch schwieriger, hieß es.


EVN / dts Nachrichtenagentur | Foto: DB AG / Max Lautenschläger
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner